Wirtschaft : Geschäftsbrief in 140 Zeichen

Es ist nicht per se stillos, eine Mitteilung per SMS an Geschäftspartner, Kollegen oder Kunden zu schicken. Aber das, was per SMS mitgeteilt werden kann – und was besser nicht – ist eine Überlegung wert. „Wer ein Smartphone hat, kann besser eine E-Mail schicken“, sagt die Etikette-Expertin Bettina Geißler aus Norderstedt. „Dann bin ich nicht auf 140 Zeichen begrenzt und kann auch eine Begrüßung und Verabschiedung schreiben.“ Wenn es um sehr überschaubare Informationen wie „Habe den Zug noch erwischt, bin auf dem Rückweg“ geht, sei eine SMS aber kein Problem. Zur Vorsicht rät Geißler allerdings beim Einsatz von Abkürzungen oder Emoticons: „Wenn ich weiß, dass der Empfänger sie versteht, ist das okay.“ Das sollte aber nicht einreißen, denn es kann auch irritieren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben