Wirtschaft : Geschäftsklima in Ostdeutschland verschlechtert

-

Halle Das Geschäftsklima im Verarbeitenden Gewerbe Ostdeutschlands hat sich nach einer Umfrage des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) im Juli leicht eingetrübt. Dafür waren vor allem die Aussagen der 300 befragten Unternehmen zu den Geschäftsaussichten in den kommenden sechs Monaten verantwortlich, teilte das IWH am Freitag mit. Dies dürfe zwar nicht überbewertet werden, signalisiere aber möglicherweise eine Verlangsamung des konjunkturellen Erholungsprozesses in den neuen Bundesländern.

Ein Großteil der alle zwei Monate vom IWH befragten Unternehmen bleibt aber bei der positiven Bewertung des Geschäftsklimas. So bezeichneten jeweils 69 Prozent der Unternehmen sowohl die aktuelle Lage als auch die mittelfristigen Geschäftsaussichten als „gut“ und „sehr gut“. Das IWH machte dabei deutliche Branchenunterschiede aus. Die ostdeutschen Gebrauchsgüterproduzenten meldeten zuletzt eine deutliche Verbesserung des Geschäftsklimas. Einen gravierenden Rückschlag erlitt hingegen das Nahrungsmittelgewerbe. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar