GESCHÄFTSZAHLEN : Viel weniger Gewinn

Deutschlands zweitgrößter Energieversorger RWE hat im ersten Halbjahr einen Gewinneinbruch erlitten und mit rund 1,16 Milliarden Euro 56 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum verdient. Das Betriebsergebnis ging um acht Prozent auf 3,9 Milliarden Euro zurück, wie RWE am Donnerstag mitteilte. Dennoch will der Konzern das nachhaltige Nettoergebnis (Ergebnis bereinigt um Sondereffekte) im Gesamtjahr um mehr als zehn Prozent steigern. Der  Umsatz stieg um 13 Prozent auf 24,7 Milliarden Euro. Der Kundenverlust im deutschen Stromgeschäft wurde gestoppt. Eine Ursache für den Ergebniseinbruch waren Abschreibungen auf American Water. Zu kämpfen hatte RWE mit Kürzungen der Netzentgelte. dr

0 Kommentare

Neuester Kommentar