GESCHICHTE : Ein hundert Jahre altes Konzept

Vor mehr als 100 Jahren legte Woolworth den Grundstein für das Billigkonzept der heutigen Ein-Euro-Läden, schreibt Professor Wolfgang Fritz vom Institut für Marketing der TU Braunschweig in seinem Buch „Die Discountisierung der Gesellschaft“. Heute gibt es laut Fritz in den USA mit One-Dollar- Stores und in Japan mit 100-Yen-Shops der Daiso- Sangyo-Gruppe schnell wachsende Billigketten. In Deutschland entstanden in den 1990er Jahren die ersten 99-Pfennig-Läden. Seit 2004 gibt es Filialen von Tedi und Schum Euroshop, die mittlerweile zu den bedeutendsten Ketten auf dem Markt geworden sind und das Geschäft im großen Stil professionalisiert haben. phk

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben