Gesundheitsreform : VdK erwägt Verfassungsbeschwerde gegen höhere Kassenbeiträge der Rentner

Die Erhöhung der Krankenkassenversicherungsbeiträge für Rentner durch die Gesundheitsreform will der Sozialverband VdK nicht hinnehmen - sondern Klage einreichen.

BerlinDer Sozialverband VdK will gegen die Mehrbelastung der Rentner durch die Gesundheitsreform 2005 vor dem Bundesverfassungsgericht klagen. Das sagte VdK-Präsident Walter Hirrlinger dem Tagesspiegel. Das Bundessozialgericht hatte zuvor die Erhöhung des Krankenversicherungsbeitrags für Rentner um 0,45 Prozent ab dem 1. Juli 2005 für verfassungsgemäß erklärt. Damit will sich Hirrlinger nicht abfinden: "Sobald die Begründung des Gerichts vorliegt, werden wir diese ausgiebig prüfen", sagte er dem Tagesspiegel. "Wenn wir eine Chance sehen, werden wir auf jeden Fall Verfassungsbeschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht erheben." (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar