GESUNDHEITSWIRTSCHAFT IN BERLIN : Arbeit für mehr als 220 000 Menschen

DIE BRANCHE

In Berlins Gesundheitswirtschaft arbeiten etwa 222 000 Menschen, darunter rund 17 700 Ärzte und 3700 Zahnärzte. Es gibt 67 Kliniken, 22 Pharmaunternehmen sowie 150 Medizintechnik- und 160 Biotechnologiefirmen. Neben Unis und Fachhochschulen existieren 70 außeruniversitäre Forschungsstätten.

BEKANNTE ADRESSEN

Die Charité (rund 14 500 Mitarbeiter) gilt als größtes Uniklinikum Europas, Vivantes (mehr als 13 000 Beschäftigte) ist der zweite landeseigene Klinikkonzern. Zu den großen Firmen zählen Bayer-Schering, Berlin-Chemie, Pfizer und Sanofi-Aventis. Technologieparks bestehen bisher in Buch und Adlershof.

GESUNDHEITSSTADT

Ende 2003 gründeten Ex-Gesundheitssenator Ulf Fink und einige führende Mediziner den Verein „Gesundheitsstadt Berlin“ (www.gesundheitsstadt-

berlin.de). Zu den vielfältigen Aktivitäten gehört auch die Kooperation mit dem Tagesspiegel bei den Berliner Klinik-, Pflegeheim- und Praxisführern. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar