Wirtschaft : Gewerkschaft droht mit Warnstreiks auf Baustellen in Berlin

BERLIN (chi).Auf Baustellen in Berlin und Brandenburg könnte es in der kommenden Woche doch zu Streiks kommen.Für Dienstag wurden die Tarifverhandlungen zwischen Gewerkschaft und der Fachgemeinschaft Bau angesetzt.Sie sind nötig, weil die Fachgemeinschaft im März - anders als der Bauindustrieverband - ihre Mitgliedschaft im Arbeitgeberlager gekündigt hat und deshalb nicht an den im Mai erzielten bundesweiten Tarifkompromiß für das Baugewerbe gebunden ist.IG-Bau-Landeschef Klaus Pankau forderte die Fachgemeinschaft am Freitag auf, den Schlichterspruch zu übernehmen.Sollten die Gespräche am Dienstag scheitern, würde die IG Bau sofort mit der Urabstimmung beginnen und erste Warnstreiks durchführen.Die Fachgemeinschaft Bau nannte die Drohung "einen eindeutigen Rechtsbruch".Von einem Streik nicht betroffen wären die Mitgliedsbetriebe des Bauindustrieverbandes, der dem Schlichterspruch am Donnerstag zustimmte.Er sieht unter anderem eine Lohnerhöhung um 1,3 Prozent rückwirkend zum 1.April vor, eine Kürzung beim Urlaubsgeld sowie die 100prozentige Lohnfortzahlung im Krankheitsfall vom vierten Tag an.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben