Wirtschaft : Gewerkschaft gegen Überstunden bei der Bahn

Die Eisenbahner in Deutschland protestieren gegen ihre hohe Zahl von Überstunden. "Ein Berg von fast 14 Millionen Überstunden muss abgewickelt werden", sagte der Chef der Eisenbahnergewerkschaft Transnet, Norbert Hansen, am Montag in Hamburg. "Jeder Beschäftigte muss knapp 86 Stunden oder rund zwölf Tage noch ausgleichen." Rein rechnerisch entspreche das insgesamt rund 7000 Arbeitsplätzen. Die Gewerkschaft habe nun Teile des Vertrags über die Jahresarbeitszeit gekündigt, der 1998 in Kraft getreten war. Die Gewerkschaft will nun mit dem Bahn-Vorstand über die Ausgestaltung der Arbeitszeit neu verhandeln. Die Deutsche Bahn AG wies die Vorwürfe zurück. "Wir wissen nicht, wie die Gewerkschaft auf diese Zahlen kommt", sagte ein Bahn-Sprecher in Hamburg. Das Unternehmen habe selbst nur 8,9 Millionen Überstunden errechnet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben