Gewerkschaften : DGB-Chef fordert Konjunkturprogramm gegen Rezession

25 Milliarden Euro: DGB-Chef Michael Sommer fordert von der Bundesregierung Investitionen in ein Konjunkturprogramm, um Infrastruktur und Bildung auszubauen.

BerlinDGB-Chef Michael Sommer hat die Bundesregierung aufgefordert, mit einem milliardenschweren Investitionsprogramm gegen die drohende Rezession vorzugehen. "Die Regierung muss jetzt die richtigen Hebel in Bewegung setzen, damit der Schaden begrenzt wird", sagte Sommer im Interview mit dem Tagesspiegel (Montagausgabe).

Ein gezielt eingesetztes öffentliches Investitionsprogramm zum Ausbau von Infrastruktur und Bildung in Höhe von mindestens 25 Milliarden Euro sei "dringend und zwingend nötig". Das Ziel des Bundes, bis 2011 einen ausgeglichenen Haushalt vorzulegen, muss nach Meinung Sommers zurückstehen. "Ich habe dieses Ziel noch nie zum Mantra erklärt. Und in dieser Situation müssen wir das Wesentliche im Auge behalten. Das ist die Vermeidung einer Rezession." (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben