Wirtschaft : Gewinne schmelzen zusammen

-

(Tsp). An den deutschen Börsen begann die neue Woche sehr vielversprechend. Getragen von starken Kursgewinnen bei den Banken und Finanztiteln sowie deutlichen Kurssteigerungen der Telekom-Aktie legte der Deutsche Aktienindex Dax zwischenzeitlich um mehr als vier Prozent auf 3476,83 Punkte zu. Am späten Nachmittag setzten dann jedoch Verkäufe ein und bei Börsenschluss notierte der Dax nur noch bei 3380,20 Punkten, ein Plus von 1,8 Prozent. Am Neuen Markt kletterte der Nemax 50 um 1,57 Prozent auf 451 Zähler.

Die Börsianer gingen fest davon aus, dass die Europäische Zentralbank am Donnerstag die Zinsen um mindestens 0,25 Prozentpunkte senken wird, was die Kurse nach oben trieb. Vom billigen Geld würden vor allem die Finanzinstitute profitieren. Zudem wurde wieder über eine Fusion von Commerzbank und Hypo-Vereinsbank spekuliert. Die Telekom profitierte von dem gelungenen Verkauf von 100 Millionen ihrer T-Online-Aktien. Die Erlöse sollen zur Schuldentilgung eingesetzt werden.

Aus den USA kamen am Nachmittag aber dämpfende Meldungen. Zwar hatte auch der Dow Jones Index an der Wall Street zunächst kräftig zugelegt. Der Index brach dann aber ein, nachdem bekannt wurde, dass der US-Einkaufsmanager-Index für November nicht so stark gestiegen ist wie erwartet.

Am Rentenmarkt verlor der Rex 0,08 Prozent auf 115,56 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,42 Prozent auf 110,96 Punkte. Die Umlaufrendite wurde von der Bundesbank mit 4,26 (Freitag: 4,25) Prozent ermittelt. Der Kurs des Euro fiel. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 0,9871 (Freitag: 0,9927) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 1,0131 (1,0074) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben