GEWINNER & Verlierer : GEWINNER & Verlierer

Deutsche Bank: Stresstest macht Aktionäre nicht nervös

Anfang der Woche dominierten noch die Sorgen über die Qualität des laufenden Stresstests unter 91 europäischen Banken. Kursverluste waren das Ergebnis. Der Stresstest sei nicht so konzipiert, dass alle Institute ihn bestehen könnten, hieß es. Doch inzwischen zeigen sich die Analysten wieder zuversichtlicher. Die Zusage, der EU-Rettungsfonds werde zur Not einspringen, half Bankaktien zusätzlich. Das Papier der Deutschen Bank rückte an die Dax-Spitze.

Henkel: Erholung des Konsums hilft Aktie nur noch wenig

Die Konsumwerte ziehen wieder an. Vor allem in den USA sagen Analysten der Branche nach der Krise wieder bessere Geschäfte voraus. Mit Blick auf Henkel zeigte sich Goldman Sachs allerdings weniger optimistisch: In einer Studie stufen die Experten die Aktie herab und sprechen eine Verkaufsempfehlung aus. Der Grund: Die Henkel-Aktie sei bereits relativ hoch bewertet und werde sich mittelfristig schlechter als der Marktdurchschnitt entwickeln.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben