GEWINNER & Verlierer : GEWINNER & Verlierer

Merck verspricht Anlegern größeres Wachstum

Die jüngsten Quartalszahlen des Pharma- und Chemiekonzerns Merck sind nach Meinung von Analysten exzellent ausgefallen. Die Markterwartungen wurden zum wiederholten Mal übertroffen. Sowohl das zyklische Chemiegeschäft als auch die Pharmaaktivitäten versprechen Wachstum. Merck selbst hat seine Umsatz- und Gewinnziele für 2010 nach oben angepasst. Das gefällt der Börse. Merck-Aktien rückten in den vergangenen Tagen an die Dax-Spitze.

MAN bleibt beim Ausblick

konservativ

Der Nutzfahrzeug- und Anlagenhersteller MAN hat im zweiten Quartal den Umsatz um 16 Prozent gesteigert und das operative Ergebnis beinahe verdoppelt. Der Auftragseingang stieg um 64 Prozent. Ein gutes Polster für optimistische Prognosen, sollte man meinen. Doch der Vorstand blieb bei seinem Ausblick für das Gesamtjahr 2010 überraschend vorsichtig. Zu konservativ, kritisierten Analysten. Die MAN-Aktie gab zuletzt deutlich nach.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben