Wirtschaft : GEWINNER & Verlierer

-

Infineon überzeugt mit

neuem Chipwerk

Der deutsche Chipproduzent Infineon hat sich gerade von seiner Speicherchip-Sparte getrennt. Den verlorenen Umsatz will der Konzern aber möglichst schnell wettmachen. In einem neuen Werk in Malaysia sollen sogenannte Leistungshalbleiter produziert werden, die die Stromversorgung von elektrischen Geräten steuern. Die Nachricht bescherte der Infineon-Aktie einen Kurssprung.

Analysten sehen Thyssen-Krupp skeptischer

Der Stahlkonzern Thyssen-Krupp hat von der weltweit guten Konjunktur lange profitiert. Doch jetzt werden Analysten vorsichtiger, wenn es um die Einschätzung der weiteren Aussichten geht. Die Experten von J. P. Morgan schreiben zum Beispiel in einer Analyse, das Risikoprofil des Unternehmens scheine sich zu erhöhen. Und die Großbank HSBC hat ihre Kursprognose für die Aktie von 31 auf 22,50 Euro gesenkt. Zuletzt notierte sie bei gut 26 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar