GEWINNER & Verlierer : GEWINNER & Verlierer

Notbremse bewahrt Commerzbank vor Pennystock

Binnen einer Woche büßten die Papiere der Commerzbank knapp zehn Prozent ein. In der Vorwoche hatte das Geldhaus zehn alte Aktien zu einer neuen zusammengefasst. Ohne diese Maßnahme wären die Anteilscheine der Großbank zum Pennystock geworden: zu einer Aktie mit einem Preis von unter einem Euro. Nun will das Unternehmen das Privatkundengeschäft neu ausrichten. Das deutliche Minus konnte diese Nachricht aber nicht wettmachen.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben