GEWINNER & Verlierer : GEWINNER & Verlierer

Gute Aussichten helfen Continental-Aktien

Papiere des Reifenherstellers Continental profitierten von den Aussagen des französischen Konkurrenten Michelin: Demnach ist der europäische Reifenmarkt im Juli um vier Prozent gewachsen. Auch der Ausbau des China-Geschäfts kam bei den Continental-Anlegern gut an. Der Konzern will 36 Millionen Euro in den Ausbau einer Bremsenfabrik nahe der Metropole Schanghai investieren. Die Fabrik liefert Teile für Bremssysteme an elf Autobauer in Asien.

Hagelschäden belasten Münchner-Rück-Papiere

Die Aktien der Münchner Rück gaben in den letzten Tagen deutlich nach. Der Grund: Die Schäden, die in diesem Sommer durch Naturkatastrophen verursacht worden sind, fallen größer aus als erwartet. Nach dem Hagelsturm in Württemberg und Teilen Niedersachsens Ende Juli hatte die Münchner Rück zunächst mit Schäden für die Branche in Höhe von 600 Millionen Euro gerechnet. Analysten gehen jetzt aber davon aus, dass die Summe am Ende deutlich höher ausfällt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben