Wirtschaft : GEWINNER & Verlierer

325121_0_952f7228.jpg

Deutsche Börse profitiert

Die von der Deutschen Börse in der vergangenen Woche angekündigten Sparmaßnahmen kamen bei den Investoren gut an. Sowohl die Analysten der Deutschen Bank als auch die von Unicredit beließen die Einstufung der Aktie bei „Kaufen“ und das Kursziel bei 60 Euro. Die Zahlen zum vierten Quartal seien besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Alexander Hendricks von der Deutschen Bank. Zudem habe der Börsenbetreiber neue Kostensenkungsmaßnahmen angekündigt.

Merck zahlt zu wenig

Am Dienstag enttäuschte der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck die Börse: Das Geschäft im Schlussquartal 2009 war überraschend zurückgegangen, Merck kürzte die Dividende und lieferte nur einen vorsichtigen Ausblick auf das laufende Jahr. Die Aktie verlor mehr als zehn Prozent. Die Analysten von JP Morgan stuften das Papier am Donnerstag herab und gehen davon aus, dass es sich in den kommenden sechs bis zwölf Monaten schlechter entwickeln wird als andere Aktien aus dem Sektor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar