Wirtschaft : Gläubiger lehnen Idee Argentiniens ab

-

(dpa). Argentinien verlangt von seinen privaten Gläubigern den Verzicht auf 75 Prozent ihrer Forderungen von insgesamt rund 100 Milliarden Dollar. Der Vorschlag bei der IWFTagung in Dubai stieß am Montag umgehend auf heftige Ablehnung. „Die Ankündigung ist unrealistisch und verdient es nicht einmal, diskutiert zu werden“, sagte Stefan Engelsberger von einer deutschen Vereinigung der Gläubiger in einer ersten Reaktion in Dubai. Dem argentischen Plan zufolge würden den Gläubigern im Austausch gegen ihre alten Schuldscheine drei verschiedene neue Bonds angeboten werden, darunter auch einer, dessen Wert an das jeweilige Wirtschaftswachstum Argentiniens gebunden wäre.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben