Wirtschaft : Goldman Sachs plant größten Hedgefonds aller Zeiten

New York/Berlin - Nicht alle Banken leiden unter der Kreditkrise – einige profitieren auch davon. Die weltweit größte Investmentbank Goldman Sachs hat im abgelaufenen Geschäftsjahr so viel verdient wie nie zuvor und will nun angeblich sogar den größten Hedgefonds aller Zeiten auflegen. Goldman Sachs hat die Kreditkrise deutlich besser gemeistert als ihre Wettbewerber. Sie setzte frühzeitig auf den Einbruch der Hypothekenmärkte und machte durch diese Strategie ihre Kreditausfälle mehr als wett.

Für das Ende November abgelaufene Geschäftsjahr meldete die Bank einen Rekordgewinn von 11,6 Milliarden Dollar (rund acht Milliarden Euro) – 22 Prozent mehr als im Vorjahr. In den vergangenen drei Monaten, in dem die meisten Banken hohe Belastungen durch die Kreditkrise hinnehmen mussten, steigerte Goldman Sachs seinen Gewinn immerhin noch um zwei Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar. Die Bank übertraf damit die Erwartungen der Analysten. Der Aktienkurs stieg zum Handelsbeginn an der New Yorker Börse um knapp ein Prozent, drehte dann aber deutlich ins Minus, weil sich Bankchef Lloyd Blankfein für die Zukunft sehr verhalten gab.

Mitten in der Finanzkrise bereitet Goldman Sachs offenbar auch einen Hedgefonds in Rekordgröße vor. Der Fonds mit dem Namen „Goldman Sachs Investment Partners“ solle zum 1. Januar starten und ein Volumen von zehn Milliarden Dollar (6,9 Milliarden Euro) haben, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen. Der bisherige Rekord lag demnach bei sieben Milliarden Dollar. Ein Sprecher der Bank wollte sich auf Anfrage nicht äußern.

Die Pläne kommen überraschend, weil die Krise an den Finanzmärkten das Einsammeln großer Vermögen für Hedgefonds zuletzt erheblich erschwert hatte. Viele der Fonds hatten im Zuge der Krise hohe Verluste erlitten – auch welche von Goldman Sachs. Allerdings gehörten einige Fonds auch zu den großen Gewinnern der Krise. So verzeichnete der kalifornische Hedgefonds Lahde Capital eine Rekordrendite von 1000 Prozent, weil er schon früh auf den Wertverlust von billigen Hypothekenkrediten gewettet hatte.

Hedgefonds sind in der Wahl ihrer Anlagestrategie deutlich freier als andere Fonds. Dadurch können sie auch bei fallenden Kursen Geld verdienen – allerdings bei hohem Verlustrisiko. dpa/stek

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben