Wirtschaft : Google versechsfacht Gewinn

Suchmaschinenbetreiber legt auch beim Umsatz drastisch zu/Aktie profitiert

Bernd Hops

Berlin - Google wächst weiter rasant. Der kalifornische Betreiber der weltweit meistgenutzten Internetsuchmaschine teilte am späten Donnerstagabend mit, dass der Umsatz im ersten Quartal 2005 bei rund 1,26 Milliarden Dollar gelegen hatte. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet das ein Plus von 93 Prozent. Google-Vorstandschef Eric Schmidt sagte: „Wir waren in der Lage, voll von dem Wachstum in der Online-Werbung zu profitieren.“ Zusätzlich sei man auch bei den übrigen Geschäftsbereichen erfolgreich gewesen. Der Gewinn erreichte nach nur drei Monaten fast den Betrag für das gesamte Geschäftsjahr 2004 – und versechsfachte sich im Vergleich zum Vorjahrsquartal.

Die Märkte reagierten mit einem Kurssprung bei der Google-Aktie. Die Natierung stieg bis Freitagabend an der Technologiebörse Nasdaq auf 216,67 Dollar – ein Plus von 6,1 Prozent. Analysten halten nach den neuesten Zahlen sogar noch weitere deutliche Kursgewinne für möglich.

Die Google-Gründer hatten das Unternehmen erst im vergangenen Sommer an die Börse gebracht. Der Emissionspreis für die neuen Aktien lag damals bei lediglich 85 Dollar. Anleger konnten also seitdem einen Kursgewinn von fast 160 Prozent verzeichnen. Dabei scheint das Wachstum des Unternehmens ungebrochen. Schon für das Geschäftsjahr 2004 hatte Google einen Umsatzanstieg von fast 120 Prozent gemeldet. Im vierten Quartal 2004 hatte das Unternehmen erstmals mehr als eine Milliarde Dollar umgesetzt. Und im Vergleich zu diesem Rekordquartal verzeichnete Google jetzt erneut ein Plus von 22 Prozent.

Zusammen mit dem Umsatz konnte der Suchmaschinenbetreiber auch den Gewinn deutlich steigern. Geld verdient Google zum einen mit Werbung, die neben der Präsentation der Suchergebnisse einer Anfrage platziert werden. Zum anderen greifen aber auch andere Portale auf die von Google entwickelte Technik zurück und integrieren sie in ihr eigenes Angebot. Dafür werden Lizenzgebühren fällig. Für das erste Vierteljahr 2005 meldete Google einen Nettogewinn von 369 Millionen Dollar. Im Vorjahreszeitraum waren es lediglich 64 Millionen Dollar und im Geschäftsjahr 2004 insgesamt 399 Millionen Dollar gewesen.

Die Analysten von CIBC in New York reagierten nach Vorlage der Zahlen mit einer deutlichen Erhöhung ihrer Prognose für die Google-Aktie. Für die nächsten zwölf Monate rechnen sie mit einem Kurs von 270 Dollar. Bisher hatten sie das Ziel bei 245 Dollar gesehen. In einer Studie bezeichneten sie das Quartal als „phänomenal“. Erneut habe Google selbst die optimistischsten Prognosen geschlagen. Die Google-Papiere dürften sich besser entwickeln als die der Konkurrenten. Stärkeren Wettbewerb für Google erwarten die CIBC-Experten eher im kommenden, weniger noch in diesem Jahr. Saisonal bedingt könne es jetzt allerdings ein paar schwächere Monate geben.

Besonders positiv sahen die CIBC-Analysten, dass Google im ersten Quartal wieder das internationale Wachstum beschleunigen konnte. Lag der Zuwachs hier im vierten Quartal 2004 noch bei 27 Prozent, erreichte der entsprechende Wert jetzt 36 Prozent. Daneben entwickele sich aber auch das US-Geschäft weiter gut (plus zwölf Prozent) – und etwas besser als erwartet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben