Wirtschaft : Green Card: Außenhandel will Arbeitserlaubnis für ausländische Arbeitnehmer

brö

Eine Arbeitserlaubnis für ausländische Arbeitnehmer in allen Branchen und Lohngruppen strebt der Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA) an. Trotz der noch hohen Arbeitslosigkeit gebe es derzeit in Deutschland einen Arbeitskräftebedarf von etwa einer Million Menschen, und zwar in allen Lohngruppen und Wirtschaftsbereichen, sagte BGA-Präsident Anton F. Börner am Montag in Berlin. "Wir brauchen deshalb eine Green Card für alle", forderte er. Deshalb dürfe es auch keine Abschottung der Arbeitsmärkte nach der Osterweiterung der Europäischen Union (EU) geben. "Die EU würde sich selbst schaden, wenn Arbeitskräfte aus Mittel- und Osteuropa sieben Jahre lang ausgeschlossen blieben", sagte Börner. Auch niedrig qualifizierten Arbeitnehmern müsse es ermöglicht werden, von der Freizügigkeit in der EU zu profitieren. Das derzeitige Verfahren sei "unflexibel, aufwendig und bürokratisch". Aus den Beitrittsländern sei lediglich eine "Einwanderungswelle im Kleinformat" zu erwarten, verglichen mit der Zahl der bereits hier lebenden Ausländer. Die EU-Mitglieder hätten seit Beginn der Beitrittsverhandlungen ausreichend Zeit gehabt, sich auf die zu erwartenden Zuwanderer einzustellen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben