Wirtschaft : Griechenland schneller als Deutschland Studie vergleicht Tempo des Schuldenabbaus

Wellington - Griechenland wird seine Finanzen deutlich schneller in den Griff bekommen als Deutschland oder Frankreich. Das behauptet jedenfalls eine Studie des „Institute for Business Development“ (IMD), einer renommierten Schweizer Wirtschaftshochschule.

Das südosteuropäische Land, das seinen Bankrott mit Milliardenkrediten der EU und des Internationalen Währungsfonds vorerst abgewendet hat, werde seine Schuldenlast bis 2013 wieder auf 60 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) senken können. Die großen europäischen Volkswirtschaften brauchen der Studie zufolge dafür deutlich länger: Deutschland und Großbritannien sollen die 60 Prozent bis 2028 erreichen, Frankreich ein Jahr später. Die Experten legen bei ihren Berechnungen ein durchschnittliches Wirtschaftswachstum wie im Zeitraum von 2000 bis 2009 zugrunde.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat seinen Kabinettskollegen derweil klare Sparvorgaben gemacht. Im Vorfeld der Klausur am 6. und 7. Juni in Meseberg nannte er den Ministern vorläufige Obergrenzen für die jeweiligen Einzeletats. Das geht aus einem Schreiben von Haushaltsstaatssekretär Werner Gatzer hervor, das dem „Handelsblatt“ vorliegt. „Um die notwendigen Konsolidierungsbeträge tatsächlich gewährleisten zu können, erwarte ich von Ihren Häusern zunächst Einsparungen in Höhe von bis zu drei Milliarden Euro“, heißt es darin. rtr/HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben