GRIECHENLAND, ZYPERN : GRIECHENLAND, ZYPERN

„Wird Griechenland neuer Sparweltmeister?“, überschrieb die Commerzbank kürzlich eine Studie über Europas Schuldensünder Nummer eins. Was Athen leisten soll, erscheint nahezu unvorstellbar: Auf 18,5 Milliarden Euro summieren sich die Sparbeträge, das sind acht Prozent der Wirtschaftsleistung. Angesichts einer Gesamtverschuldung von 133 Prozent des BIP ist dies aber auch bitter nötig. Zwar wird die Konjunktur in Griechenland allein in diesem Jahr um drei Prozent einknicken. Doch unmöglich ist das Sparprojekt nicht: Dänemark senkte seinen Schuldenstand zwischen 1993 und 2008 um 60 Prozentpunkte, Belgien zwischen 1993 und 2007 um mehr als 50 Punkte, Neuseeland zwischen 1986 und 2001 um 40 Punkte. Gegen einen Erfolg Athens sprechen der innenpolitische Widerstand und die stark gesunkene Wettbewerbsfähigkeit. Dafür spricht, dass der Druck auf das Land groß ist. Der Nachbar Zypern ist weniger ehrgeizig – für die Eurozone allerdings auch nahezu unbedeutend.

Prognose: Griechenlands Sparplan ist ein Experiment mit ungewissem Ausgang. Entscheidend ist, ob die Regierung Rückhalt in der Bevölkerung behält. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben