Wirtschaft : Großbritannien: Zentralbank senkt Leitzins

Die britische Zentralbank hat vor dem Hintergrund der Terrorangriffe auf die USA und wegen Sorgen um das Wirtschaftswachstum die Zinsen auf das niedrigste Niveau seit 1964 gesenkt. Die Bank von England reduzierte den Leitzins am Donnerstag um 0,25 Punkte auf 4,5 Prozent. Dies ist die sechste Zinssenkung in diesem Jahr. Die Zentralbank folgte damit der US-Notenbank, die am Dienstag die Zinsen auf 2,5 Prozent gesenkt hatte. Vor der Zinssenkung hatte es innerhalb der britischen Zentralbank unterschiedliche Lesarten der derzeitigen wirtschaftlichen Lage gegeben. Sogar von einer Zinserhöhung war die Rede: Sie galt als nicht ausgeschlossen, weil die Inflationsrate im August um 0,4 Punkte auf 2,6 Prozent stieg und damit über dem Inflationsziel der Regierung (2,5 Prozent) lag.

0 Kommentare

Neuester Kommentar