Wirtschaft : Große Preisdifferenz bei Girokonten

-

Berlin Zwischen null und 215 Euro kann ein Girokonto in Berlin kosten. Das ist das Ergebnis des jüngsten Preisvergleichs der Verbraucherzentrale Berlin. Untersucht wurden 24 Filialbanken und sechs Direktbanken. Bei zwölf Instituten hat der Kunde die Möglichkeit der kostenlosen Kontoführung, wobei meist bestimmte Vorbedingungen zu erfüllen sind (siehe Tabelle). Wer meint, er zahle zu viel, kann sein Girokonto ohne Kündigungsfrist und ohne Gebühr auflösen. Doch wer ein neues Konto einrichtet, sollte das alte noch für eine gewisse Zeit behalten, um Fehlüberweisungen zu vermeiden, rät die Verbraucherzentrale. Ein ärgerliches Thema bleibt nach Ansicht der Verbraucherschützer das Girokonto für jedermann. Bereits 1995 hatten sich die Banken und Sparkassen verpflichtet, jedem ein Girokonto auf Guthabenbasis unabhängig von Schufa-Einträgen oder Einkunftshöhe zu gewähren. Sie kamen damit einer Verpflichtung per Gesetz zuvor. Doch Verbraucherzentralen, Schulden- und Insolvenzberatungsstellen berichten vermehrt von willkürlichen Ablehnungen Finanzschwacher bei der Kontobeantragung. Mindestens elf Prozent der Berliner Arbeitslosen oder ALG-II- Empfänger haben kein Girokonto, sagen die Beratungsstellen der Verbraucherzentralen. kat

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben