Groz-Beckert : Mit Nadeln weltweit an der Spitze

Nadeln sind ein großes Geschäft. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete der Groz-Beckert-Konzern 531 Millionen Euro Umsatz mit Nadeln. Über den Gewinn macht das Familienunternehmen von der Schwäbischen Alb, das rund 130 Gesellschaftern gehört, keine Angaben. Doch 2010 war eines der besten Jahre in der Geschichte des Unternehmens, die im Jahr 1852 begann. Der Weltmarktführer beschäftigt heute rund 6700 Mitarbeiter mit der Produktion von Industrienadeln zum Nähen, Stricken, Weben, Filzen, Wirken und Tuften. Groz-Beckert unterhält Werke in Deutschland, Portugal, Tschechien, Indien, China, Nordamerika und Vietnam. Seit 1996 ist Thomas Lindner Vorsitzender der Geschäftsführung. Der Betriebswirt kam 1984 als persönlich haftender Gesellschafter zu Groz-Beckert. Vor einem Jahr wurde Lindner zum Präsidenten des Verbandes deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) gewählt, dem 3000 Firmen angehören. (alf)

0 Kommentare

Neuester Kommentar