Wirtschaft : GSW: Berlin bleibt attraktiv

Berlin - Kurz vor der Übernahme durch die Deutsche Wohnen glänzt die Berliner Wohnungsgesellschaft GSW mit guten Zahlen und einer optimistischen Prognose für den Berliner Markt. „Die Faktoren, die die Attraktivität des Berliner Wohnungsmarktes prägen, haben unverändert Bestand“, teilte die GSW am Freitag mit. Weil die steigende Nachfrage nach Wohnraum nicht von Neubauten aufgefangen werde, erwarte man „kontinuierlich steigende Mieteinnahmen“. In den ersten neun Monaten erzielte die GSW ein Konzernergebnis von 49,3 Millionen Euro, das waren 8,6 Millionen Euro mehr als im Vorjahreszeitraum. Der für die Konzernsteuerung wichtige operative Gewinn ohne Verkaufserlöse für einzelne Wohnungen (FFO) stieg um 12,5 Millionen auf 62,5 Millionen Euro. Nach dem Kauf von 7000 Wohnungen stieg das Ergebnis aus Vermietung und Verpachtung auf 135,8 Millionen Euro. Die GSW soll Anfang Dezember für 1,8 Milliarden Euro in der Deutschen Wohnen aufgehen. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben