Wirtschaft : Gute Aussichten für Häuslebauer

Hypothekenbanken rechnen für 1998 mit stabilem Zinsniveau BERLIN (jojo).Der Verband deutscher Hypothekenbanken rechnet auch weiter mit niedrigen Zinsen."Abgesehen von natürlichen Marktschwankungen erwarten wir keinen Anstieg des langfristigen Zinsniveaus", sagte der Vorsitzende des Verbandes, Karsten von Köller, am Dienstag in Berlin.Derzeit liegen die Hypothekenzinsen bei zehnjähriger Zinsfestschreibung effektiv bei etwa 6,2 Prozent, bei fünfjähriger Festschreibung bei 5,7 Prozent.Der langjährige Durchschnitt der Hypothekenzinsen liegt wesentlich höher - bei 8,3 Prozent bzw.7,9 Prozent.Auch von der Einführung des Euro gehe kein Druck auf Zinserhöhungen aus, sagte Köller. Die im Verband zusammengeschlossenen Hypothekenbanken erwarten für 1998 geringe Zuwachsraten im Kreditgeschäft - allerdings auf hohem Niveau.Im vergangenen Jahr haben die Institute kräftig vom niedrigen Zinsniveau profitiert.So kletterte die Summe der neuen Staatskredite um 19,5 Prozent auf 219,5 Mrd.DM.Bei den Hypothekarkrediten legten die Banken um 1,6 Prozent auf 97,6 Mrd.DM zu.1996 war das Hypothekargeschäft allerdings noch um 14 Prozent gewachsen.Ausschlaggebend für den Wachstumseinbruch sei die rückläufige Zahl bei den Baugenehmigungen sowie die negativen Auswirkungen der Steuerreformdebatte auf die Investoren.Darüber hinaus habe sich die Verschlechterung der staatlichen Wohnungsbauförderung bemerkbar gemacht. In diesem Zusammenhang mahnte Köller ein "investitionsfreundlicheres Mietrecht" an.Dies würde zur Verstetigung der Baukonjunktur führen."Hohe Fertigstellungszahlen sind auch in den nächsten Jahren erforderlich, um den gegenwärtig hohen Stand der Versorgung zu sichern.Sonst ist die nächste Wohnungsknappheit programmiert", so Köller.Die Sonderregelung für Mieterhöhungen müsse Ende August planmäßig auslaufen.Eine Verlängerung der sogenannten Kappungsgrenze, die Mieterhöhungen binnen drei Jahren auf insgesamt 20 Prozent beschränke, würde die Wohnungseigentümer belasten und ihre Investitionsmöglichkeiten beschränken. Die stagnierende Wirtschaft im Inland versuchen die Hypothekenbanken durch verstärktes Engagement außerhalb Deutschlands auszugleichen."Bei einigen Instituten beträgt der Anteil des Europageschäfts am gesamten Zusagevolumen bereits 30 bis 50 Prozent", betonte Köller.Der Löwenanteil der Auslandsdarlehen entfalle auf Wirtschaftsbauten.Zukünftig wollen die Banken auch in Osteuropa tätig werden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben