Wirtschaft : Gute Stimmung für Infineon

-

(Tsp). Am Montag setzten die deutschen Börsen ihre Erholung fort. Angesichts der weltweiten Massendemonstrationen gegen den drohenden IrakKrieg steigen nach Ansicht der Börsianer die Chancen, dass es keinen schnellen Waffengang geben wird. Vor allem die britische Regierung – bisher die engste Verbündete des US-Präsidenten George W. Bushs – zeigte sich nach den Demonstrationen nachdenklich. Die Gewinne blieben jedoch insgesamt bescheiden, da von den US-Börsen am Nachmittag keine Impulse ausgingen. Wegen eines Feiertages wurde dort nicht gehandelt. Der Dax stieg um 1,29 Prozent auf 2708,97 Punkte.

Größter Gewinner unter den Dax-30-Werten waren die Aktien des Chipherstellers Infineon. Dort gab es bis zum Nachmittag einen Zuschlag von rund 7,76 Prozent auf 6,25 Euro. Grund für die gute Stimmung waren die Nachrichten vom Branchenverband SEMI. Im vergangenen Dezember waren die weltweiten Umsätze von Ausrüstern im Chipsektor gegenüber dem Vormonat um 43 Prozent auf 1,82 Milliarden US-Dollar gestiegen. Jetzt keimt Hoffnung auf eine Erholung in der durch die Konjunkturflaute stark gebeutelten Branche auf.

Ebenfalls deutlich zulegen konnte die Bayer-Aktie. Sie stieg um 5,43 Prozent auf 16,49 Euro, weil der Konzern für 2003 einen verbesserten operativen Gewinn erwartet.

Am Rentenmarkt verlor der Rex 0,1 Prozent auf 119,07 Punkte. Der Bund Future sank um 0,1 Prozent auf 115,70 Punkte. Die Umlaufrendite stieg auf 3,71 (Freitag: 3,68) Prozent. Der Kurs des Euro fiel. Die europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0716 (Freitag: 1,0793) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9332 (0,9265) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben