Wirtschaft : Gute Stimmung

Ifo-Geschäftsklima steigt von Rekord zu Rekord

Berlin - Trotz der Euro-Schuldenkrise und steigender Preise erhöht die deutsche Wirtschaft im Februar weiter ihr Tempo. Der Ifo-Geschäftsklima-Index erreichte überraschend den vierten Monat in Folge ein Rekordhoch. Das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer stieg zum neunten Mal hintereinander und kletterte um 0,9 auf 111,2 Punkte, wie das Münchner Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo) am Montag aufgrund einer Umfrage unter 7000 Unternehmen mitteilte. „Der Aufschwung in Deutschland ist robust“, sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Allerdings spürt die Wirtschaft zunehmend steigende Kosten auf der Rohstoff- und Energieseite.

Die Manager in Deutschland schätzten ihre gegenwärtige Geschäftslage wieder besser ein, das Barometer stieg auf 114,7 von 112,8 Punkten. Die Geschäftsaussichten für die kommenden sechs Monate beurteilten sie ebenfalls positiv: Hier lag das Barometer bei 107,9 nach 107,8 Zählern. Stoppen könne die Wirtschaft laut Ifo-Institut eigentlich nur ein größerer Rückschlag im Ausland. Dies sei aber momentan nicht in Sicht.

Bei der Industrie geht es weiter bergauf, die Firmen setzen auf anziehende Exporte und wollen ihr Personal laut Ifo verstärkt aufstocken. Als einziger Bereich kühlte sich die Stimmung im Einzelhandel etwas ab, die Großhändler und Baufirmen gaben sich wieder zuversichtlich.

Die meisten Experten trauen der heimischen Wirtschaft auch 2011 ein Boomjahr zu. Die Bundesregierung rechnet für dieses Jahr mit 2,3 Prozent Wachstum. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben