Wirtschaft : Gutscheine von Schlecker bleiben gültig

Gutscheine der insolventen Drogeriekette Schlecker behalten ihre Gültigkeit. Solange der vorläufige Insolvenzverwalter nichts anderes anordne oder das Insolvenzverfahren offiziell eröffnet worden sei, müssten die Gutscheine in den Filialen vor Ort eingelöst werden, sagte Iwona Husemann von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Ein Gutschein müsse wie Bargeld behandelt werden, erklärt die Verbraucherschützerin. Schließlich habe das Unternehmen für eine solche Geschenkkarte zuvor tatsächlich Geld erhalten. Daher sollten Kunden sich nicht einfach abweisen lassen.

„Wenn der Gutschein in der einen Filiale nicht genutzt werden kann, sollte man es in einer anderen Filiale noch einmal versuchen“, rät die Verbraucherschützerin den betroffenen Kunden. Diese sollten die Einlösung des Gutscheins aber nicht auf die lange Bank schieben. Problematisch wird es nämlich, wenn das Insolvenzverfahren eröffnet wird.

„Die Gutscheine fallen dann in die Insolvenzmasse“, weiß Husemann. Forderungen der Gläubiger – und dazu zählten dann auch Besitzer der Gutscheine – würden in der Regel nur anteilig bedient. „Erstattet werden oft nur fünf bis zehn Prozent“, warnt die Verbraucherschützerin. Für Verbraucher stelle sich in diesem Fall die Frage, ob es sich wirklich lohnt, eine Forderung in Höhe von 20 Euro beim Insolvenzverwalter anzumelden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar