• Haarpflege- und Kosmetikkonzern will Wachstum auch im kommenden Jahr beibehalten - Vorstandschef Craushaar zieht sich zurück

Wirtschaft : Haarpflege- und Kosmetikkonzern will Wachstum auch im kommenden Jahr beibehalten - Vorstandschef Craushaar zieht sich zurück

Nach einem Umsatzplus von 2,9 Prozent auf 3,2 Milliarden Mark in den ersten neun Monaten 1999 erwartet der Wella-Konzern für das Gesamtjahr ein Wachstum von vier bis fünf Prozent. Das sagte der Vorstandsvorsitzende der Wella AG, Jörg von Craushaar, am Mittwoch in Zürich bei der Vorlage der Neun-Monats-Zahlen. Der Gewinn vor Steuern erhöhte sich in diesem Zeitraum im Vergleich zu den ersten neun Monaten 1998 um 12,4 Prozent auf 147 Millionen Mark. Für das Jahr 2000 peilt der Konzern eine Umsatzsteigerung um sieben Prozent und ein weiteres zweistelliges Ergebnisplus an.

Von Craushaar kündigte an, dass er im nächsten Jahr sein Amt niederlegen werde. Zu dem positiven Neun-Monats-Ergebnis des Darmstädter Haarpflege- und Kosmetik-Konzerns trug nach den Worten von Craushaar vor allem die "hervorragende Entwicklung" im dritten Quartal bei. Von Juli bis September konnten der Umsatz um 11,9 Prozent und der Gewinn vor Steuern um 24,3 Prozent gesteigert werden. Getrennt nach den einzelnen Produktionsbereichen schlugen in den ersten drei Quartalen beim Umsatz die Erzeugnisse der Haarpflege mit 2,19 Milliarden Mark (plus 2,3 Prozent), das Kosmetik- und Duftgeschäft mit 533 Millionen Mark (plus 4,8) und sonstige Marken mit 486 Millionen (plus 3,5) zu Buche.

Die höchsten Umsatzzuwächse erzielte der Konzern in Nordamerika (plus 19 Prozent) und Asien (plus 16,9 Prozent). Dagegen gingen die Verkäufe in Südamerika um 14,9 Prozent zurück. Die Investitionen des Konzerns beliefen sich in den ersten neun Monaten auf 151 Millionen Mark und lagen damit um 47,3 Prozent über denen des Vorjahreszeitraumes. Die Zahl der 15 500 Mitarbeiter in 142 Ländern blieb im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konstant.

Von Craushaar (61), zieht sich nach seinem 40-jährigen Dienstjubiläum im nächsten Jahr von der Wella-Spitze zurück. Wie er sagte, wird er auf Bitten des Aufsichtsrates noch bis zum 20. September 2000 in seinem Amt bleiben. Von Kraushaar ist seit 1960 bei Wella und seit 1965 Vorsitzender des Vorstandes. Er hatte die Stärkung der Marke Wella in den Mittelpunkt der Unternehmenspolitik gestellt, aber auch die Strategie für den Duftbereich entwickelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben