Wirtschaft : Händler nennen Stromverbrauch von Fernsehern

-

Berlin - Als erster deutscher Handelskonzern wird der Elektronikhändler Mediamarkt/Saturn ab sofort den Stromverbrauch von Fernsehern auf den Preisschildern ausweisen. „Wir wollen damit eine Entscheidungshilfe beim Kauf geben und den Klimaschutz in Deutschland befördern“, sagte Bernhard Taubenberger, der Sprecher der Media-Saturn-Holding am Montag in Berlin, zu der 350 Filialen in Deutschland gehören. Die Angaben zum Verbrauch im Stand-by und im Normalbetrieb beruhten auf den Angaben der Hersteller, sagte Taubenberger.

Nach Auskunft der Umweltorganisation BUND, auf deren Initiative die Kennzeichnung zurückgeht, können Verbraucher durch den Kauf stromsparender Fernsehgeräte innerhalb von zehn Jahren zwischen 150 und knapp 1000 Euro an Stromkosten sparen (www.bund.net/Klimaschutz). Der BUND hofft nun, dass sich weitere Einzelhändler dem Beispiel der Elektronikkette anschließen. Fernseher tragen im Schnitt sechs Prozent zum Stromverbrauch eines deutschen Durchschnittshaushalts bei – und damit etwa halb so viel wie Kühlgeräte, bei denen der Gesetzgeber Händler verpflichtet hat, den Stromverbrauch auszuweisen.

Uneingeschränktes Lob gab es gestern dennoch nicht für Mediamarkt/Saturn. Die Deutsche Umwelthilfe hatte gegen die Kette geklagt. Der Vorwurf: nicht korrekte Kennzeichnung des Stromverbrauchs von Kühlschränken.pet

0 Kommentare

Neuester Kommentar