Wirtschaft : Härtere Strafen für private Schuldner

-

(dpa). Überschuldete Verbraucher geraten immer mehr unter Druck. Wie die Wirtschaftsauskunftei Bürgel am Mittwoch berichtete, stieg im 1. Halbjahr verglichen mit dem Vorjahreszeitraum die Zahl gerichtlicher Maßnahmen zur Eintreibung ausstehender Forderungen bundesweit um 14,5 Prozent auf 838330 Fälle. 517793 Verbraucher (plus 15,26 Prozent) sollten im Berichtszeitraum einen Offenbarungseid leisten. Es folgt die Haftanordnung, mit einem Zuwachs von rund zehn Prozent auf 272838 Fälle bis Ende Juni. Während Bürgel bei den gerichtlichen Zwangsmaßnahmen gegen Privatleute in Westdeutschland einen Zuwachs von fast einem Fünftel auf 702698 Fälle ermittelte, gingen sie im Osten um 4,5 Prozent auf 135632 Fälle zurück.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben