Wirtschaft : Härterer Wettbewerb führt zu besserem Service

Schnell, bequem und günstig: Mit solchen Versprechungen locken die Direktbanken immer mehr Kunden zum Kauf von Optionsscheinen ins Internet. Oft werden solche Geschäfte direkt mit dem ausgebenden Institut abgeschlossen, der Weg über die Börse entfällt. Diese Entwicklung gefällt den etablierten Börsen natürlich gar nicht. Mit erstklassigem Service wollen sie das Geschäft zurückholen. Eine Übersicht.

An der Stuttgarter Börse wurde eine neue Version des Handelssystems in Betrieb genommen, das die Orderausführung in Sekundenschnelle ermöglichen soll. Außerdem gilt die Best-Price-Garantie. Danach wird der Anleger nie schlechter gestellt, als hätte er direkt beim ausgebenden Institut gekauft.

In Frankfurt plant man im Frühjahr 2000 das Optionsscheingeschäft auf das erfolgreiche Handelssystem Xetra umzustellen.

Die Düsseldorfer Börse bietet mit einem vollelektronischen Handelssystem die Garantie, eine Kundenorder innerhalb von zwei Minuten zu erledigen.

Gemeinsam betonen die Börsen, dass der Anleger bei ihnen auf einem regulierten und sicheren Markt agiere.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben