Wirtschaft : Hagenuk-Belegschaft macht in Berlin mobil

BERLIN (Tsp).Die von der Schließung ihres Werks bedrohten 300 Mitarbeiter der Hagenuk Telecom GmbH in Berlin wollen heute auf einer Betriebsversammlung zusammen mit einem Vertreter der Senatsverwaltung für Wirtschaft und der IG Metall nach Lösungen suchen, um ein Abfallen in die Arbeitslosigkeit zu verhindern.Wie es am Montag in einer Mitteilung hieß, sieht es derzeit so aus, als ob den Beschäftigten an der Spree - anders als den Kollegen am Hagenuk-Stammsitz in Kiel - weder Abfindungen noch die Übernahme in eine Auffanggesellschaft zur Weiterqualifikation angeboten werden. Nach Angaben des Betriebsrats fühlt sich die Belegschaft vom vorläufigen Vergleichsverwalter Beil "vernachlässigt".Auch Gewerkschafter und Politiker würden sich nur für die Beschäftigten in Kiel interessieren.Innerhalb der IG Metall gebe es sogar offensichtlich Kommunikationsprobleme zwischen Schleswig-Holstein und Berlin, kritisieren die Mitarbeiter an der Spree.Sie weisen darauf hin, daß Hagenuk im vergangenen September 17 Mill.DM für den Einstieg bei der ehemaligen AEG Mobile Communication GmbH bekommen habe.Nun drohe dem Werk das endgültige Aus.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar