Wirtschaft : Handel mit Mittel- und Osteuropa steigt

Mittel- und Osteuropa werden für die deutschen Exporteure in diesem Jahr nach Einschätzung des DIW die dynamischste Absatzregion. Bei den Ausfuhren in die EU-Beitrittsländer sei eine Zuwachsrate von nominal rund 20 Prozent vorstellbar. Der Export nach Russland sei bereits gegen Jahresende 1999 spektakulär ausgeweitet worden, schreibt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in seinem jüngsten Wochenbericht. Bei einer Fortsetzung dieser Entwicklung dürfte im Sommer wieder das hohe Exportniveau von vor Beginn der Krise Ende 1997 erreicht werden. Im gesamten Jahr könnte sich der Export im Vergleich zu 1999 verdoppeln.

0 Kommentare

Neuester Kommentar