Wirtschaft : Handel mit Osteuropa nimmt stark zu

BERLIN (dpa).Der deutsche Osthandel hat im vorigen Jahr alle Rekorde gebrochen.Erstmals sei es gelungen, seinen Anteil am gesamten Außenhandel auf zehn Prozent zu steigern, sagte der Vorsitzende des Ost- und Mitteleuropa-Vereins, Manfred Busche, am Mittwoch in Berlin.In den 80er Jahren seien es erst rund fünf Prozent gewesen.Damit habe der Osthandel inzwischen die Wirtschaftsbeziehungen mit den USA weit hinter sich gelassen und komme in die Nähe des Volumens mit Frankreich.Der Handel mit den Staaten Zentral- und Osteuropas habe nun etwa 167 Mrd.DM erreicht - 25 Prozent mehr als im Vorjahr.In der Reihenfolge der wichtigsten Handelspartner habe es keine Änderung gegeben.Nach wie vor sei Polen der größte Partner, gefolgt von Rußland und Tschechien.Weiterhin müsse von einem West-Ost-Gefälle innerhalb Osteuropas gesprochen werden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar