Wirtschaft : Handel protestiert gegen Telefon-Überwachung

KÖLN/BONN (dpa).Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) hat am Mittwoch gegen den Entwurf des Wirtschaftsministeriums für eine Telekommunikations-Überwachungsverordnung protestiert.Darin sollen Firmen mit mehr als 20 Telefon-Nebenstellen verpflichtet werden, ihre Anlage abhörfähig zu machen.Nach Ansicht des HDE sind die Kosten dafür zu hoch."Erste, sehr zurückhaltende Schätzungen belaufen sich auf mindestens 15 000 DM für die Einrichtung und circa 600 DM für die Wartung", kritisierte der HDE.Für größere Anlagen kämen rund 100 000 DM Wartungsaufwand im Jahr hinzu.Das Wirtschaftsministerium hat unterdessen eine "Überarbeitung" angekündigt.Der neue Entwurf werde "die berechtigten Interessen der Wirtschaft stärker berücksichtigen", kündigte Ministeriumssprecher Frank Krüger am Dienstag an.Eine ursprünglich für den 15.Juli geplante Anhörung sei auf Herbst verschoben worden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar