Handelsbilanz : Tendenz rückläufig

Deutschland spielt als Handelspartner eine relativ geringe Rolle für Kuba: 2009 exportierte der Karibikstaat Waren und Dienstleistungen in Höhe von 36,6 Millionen Euro nach Deutschland, und importierte Waren und Dienstleistungen in Höhe von 152,9 Millionen Euro aus Deutschland – ein Minus von rund 25 Prozent gegenüber 2008. Hinzu kommt ein nicht zu beziffernder Teil des Handels, der über Drittstaaten, vor allem Spanien, abgewickelt wird. Wichtig ist zudem der deutsche Tourismus, der aber rückläufig ist. 2009 kamen weniger als 100 000 der 2,3 Millionen Kuba-Touristen aus Deutschland. mis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben