Wirtschaft : Handelskette Spar mit Gewinnrückgang

Dividende dennoch unverändert SCHENEFELD (dpa).Die Spar Handels-AG hat 1997 trotz Umsatzplus einen kräftigen Gewinnrückgang verzeichnet.Der Jahresüberschuß sank auf rund 70 (1996: 107,5) Mill.DM, teilte die Handelsgruppe am Donnerstag in Schenefeld mit.Die Umsätze stiegen um zehn Prozent auf 14,12 Mrd.DM.Die Aktionäre sollen dennoch eine unveränderte Dividende von 0,40 DM je Fünf-DM-Stammaktie und 0,525 DM je Vorzugsaktie erhalten.Der Großaktionär Intercontessa AG, der 75 Prozent an Spar hält, verzichte 1997 auf seine Dividende und sehe dies als "Investition in eine erfolgreiche Zukunft".Die Handelskette begründete den gesunkenen Jahresüberschuß vor allem mit der 1996 bilanzierten Einmalzahlung von 35 Mill.DM, die man mit dem Verkauf ihrer "Bauspar"-Läden erzielt hatte.Das Ergebnis sei durch das "insgesamt rezessive Umfeld des deutschen Lebensmitteleinzelhandels" geprägt worden.So sank das operative Ergebnis aller Geschäftssparten von 182,3 Mill.auf 164,4 Mill.DM vor Steuern.Aufgrund des Neuerwerbs der Handelsketten "Pro" und "Pfannkuch" rechnet Spar für 1998 mit einem erneuten Umsatzanstieg.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben