Wirtschaft : Handy-Markt: Bald jeder zweite Deutsche telefoniert mobil

Mehr als jeder zweite Deutsche wird bis zum Jahreswechsel mobil telefonieren. Nach Einschätzung des Präsidenten der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, Klaus-Dieter Scheurle, werden bis Ende 2000 voraussichtlich knapp 60 Prozent aller Bundesbürger ein Handy nutzen. 1999 hatte noch nicht einmal jeder Dritte über ein Mobiltelefon verfügt. Der deutliche Schub ergebe sich aus dem "Durchbruch im Privatkundensegment", sagte Scheurle. Dazu hätten vor allem die so genannten Prepaid-Angebote, also Handy-Karten mit im Voraus bezahltem Guthaben, beigetragen. Derzeit kämen bei den Anbietern fast 80 Prozent aller Neukunden aus diesem Bereich. Als weiteren Wachstumsbereich nannte Scheurle die Übertragung von SMS-Nachrichten, die vor allem von Jugendlichen genutzt werde: Wurden 1999 noch 5,6 Milliarden SMS-Nachrichten verschickt, werden es 2000 voraussichtlich 15 Milliarden sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben