Handy-Software : 24 gegen Apple

Telefonieren war gestern. Längst ist das Handy zu einem tragbaren Minicomputer geworden, mit dem man navigiert, E-Mails bearbeitet, Musik hört oder spielt.

Berlin - Auf dem Mobile World Congress in Barcelona, der wichtigsten Mobilfunkmesse der Welt, kündigten 24 Netzbetreiber aus der ganzen Welt am Montag eine einheitliche Plattform für Handyprogramme an. Zu den Firmen gehören die Deutsche Telekom, Orange aus Frankreich und die britische Vodafone.

Bisher haben viele Firmen eigene Onlineshops. Ziel der Allianz ist es nun, die gesamte Wertschöpfungskette von der Entwicklung über die Vermarktung bis zur Bezahlung auf einheitliche Standards aufzubauen, damit eine Handyanwendung auf verschiedenen Geräten bei unterschiedlichen Netzbetreibern laufen kann. Die Plattform ist eine Kampfansage an Apple. Im Januar meldete der US-Konzern, dass Nutzer in weniger als 18 Monaten drei Milliarden Anwendungen im App-Store heruntergeladen haben.

Microsoft stellte in Barcelona sein neues Handybetriebssystem Windows Mobile 7 vor, mit dem der US-Softwarekonzern verlorene Marktanteile wiedergewinnen will. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben