Wirtschaft : Hapag-Lloyd will Dividende erhöhen

HAMBURG (AFP).Nach einem außerordentlich guten Rumpfgeschäftsjahr (1.Januar bis 30.September 1998) erwartet der Schiffahrts- und Touristikkonzern Hapag-Lloyd auch für das anschließende Geschäftsjahr 1998/99 eine "stabile Ergebnisentwicklung".Die Investitionen würden voraussichtlich über dem Wert des Vorjahres von 1,1 Mrd.DM (562 Mill.Euro) liegen, sagte Vorstandschef Bernd Wrede am Montag auf der Hauptversammlung des Konzerns in Hamburg.Im Rumpfgeschäftsjahr hatte Hapag-Lloyd einen Umsatz von 11,8 Mrd.DM (rund sechs Mrd.Euro) und einen Überschuß von 352 Mill.DM (knapp 180 Mill.Euro) erwirtschaftet.Die Dividende soll um fünf auf 25 DM je 50-DM-Aktie erhöht werden.Seit 1.Oktober 1997 ist die Hapag-Lloyd AG Teil des Preussag-Konzerns.

Die Gewinnerwartungen für die einzelnen Hapag-Lloyd-Sparten fallen für das laufende Geschäftsjahr sehr unterschiedlich aus.In der Linienschiffahrt hofft der Konzern zwar noch auf ein Marktwachstum von zwei bis drei Prozent.Angesichts der Asienkrise müsse aber mit einem rückläufigen Betriebsgewinn gerechnet werden.Eine weitere Ergebnisverbesserung sei bei Flug, Reisebüro und Geschäftsreisen zu erwarten.Zum 1.Oktober 1998 waren sämtliche touristischen Aktivitäten unter der Hapag Touristik Union (HTU) als Zwischenholding und 100prozentige Hapag-Lloyd-Tochter zusammengefaßt worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar