Wirtschaft : Hauptstadteffekt verblasst

Berliner und Brandenburger Kammer legen Konjunkturbericht vor

-

Potsdam (oom). Die wirtschaftliche Situation in Berlin und Brandenburg hat sich noch einmal dramatisch verschlechtert. Zu diesem Schluss kam der Hauptgeschäftsführer der Industrie und Handelskammer Potsdam, Peter Egenter, am Mittwoch bei der Vorstellung der aktuellen Umfrage in der brandenburgischen Landeshauptstadt. Als Gründe für die Flaute führte Egenter die weltweit stagnierende Konjunktur, die schlechten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und die zusätzlichen Abgaben seit Anfang diesen Jahres an. Kurzzeitige Wachstumsimpulse seien nicht zu erwarten. Zu befürchten sei auch, dass ein möglicher Irak-Krieg das wirtschaftliche Klima in Berlin und Brandenburg nachhaltig verschlechtere.

Der Geschäftsführer der IHK Berlin, Jan Eder, sagte, dass der Konjunktureinbruch für immer mehr Berliner Unternehmer unmittelbar spürbar sei. Auf den Hauptstadteffekt sei kein Verlass mehr. Eder wünscht sich bessere Bedingungen: „Viel Zeit bleibt dafür nicht.“ Einziger Hoffnungsschimmer seien die Exportgeschäfte, erklärte Eder. 23 Prozent der exportierenden Betriebe meldeten höhere Auslandsumsätze.

Die IHK hatte zum Jahreswechsel einen Teil ihrer Mitgliedsunternehmen zur gegenwärtigen Konjunkturlage und zu den betrieblichen Perspektiven für 2003 befragt und knapp 2300 Antworten ausgewertet. Die Entwicklung in der Zukunft sei dabei von den Unternehmern aus Berlin und Brandenburg etwas positiver eingeschätzt worden. Die Erwartungen seien allerdings viel zu schwach für eine durchgreifende konjunkturelle Besserung. Tendenziell optimistisch blickten derzeit besonders unternehmensnahe Dienstleistungsbetriebe nach vorn. Die Groß- und Einzelhändler blieben weiterhin eher skeptisch. Die geringsten Erwartungen an die weitere Geschäftsentwicklung hätten die Bauwirtschaft und das Verkehrsgewerbe.

Die im Rahmen der IHK-Umfrage ermittelte regionale Unternehmensverflechtung zeige eine positive Tendenz: Für drei Viertel der Unternehmen sei der Markt des jeweiligen anderen Landes von großer Bedeutung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben