HAUPTVERSAMMLUNG : Bitte um Zustimmung

Die Einladung samt Tagesordnung

umfasst 100 Seiten, getagt wird in der Münchner Olympiahalle: Die Siemens- Hauptversammlung am Dienstag ist ein Großereignis. Neben der Aufarbeitung der Korruptionsaffäre ist die Vergütung der Top-Manager ein Thema. Siemens bittet seine Aktionäre erstmals um Zustimmung zum Vergütungssystem für die Vorstände. Das Votum ist rechtlich unverbindlich und betrifft auch nicht die Höhe der Gehälter, sondern nur deren Zusammensetzung und Erfolgskriterien. Das System an sich ruft wenig Unmut hervor. Doch die Belegschaftsaktionäre kritisieren das Jahreseinkommen von Vorstandschef Peter Löscher von 7,1 Millionen Euro. Es sei „durch nichts zu begründen, dass die Vergütung des Vorstandsvorsitzenden mehr als das 150-Fache des durchschnittlichen Einkommens eines Siemens-Mitarbeiters beträgt“, erklärte der Verein der

Belegschaftsaktionäre vorab. mod/rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben