Wirtschaft : Hedge-Fonds

-

HedgeFonds (siehe Bericht auf dieser Seite) zählen zu den hoch spekulativen Investmentfonds. Sie zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass die von ihnen gehaltenen Kapitalanlagen schnell gekauft und wieder verkauft werden. Ihre Mittel werden hauptsächlich am Terminmarkt in so genannte derivative Instrumente, also etwa Optionsscheine, investiert. Um das bei Wertpapier-, Währungs- oder Warengeschäften entstehende Risiko abzusichern, werden entsprechende Gegengeschäfte getätigt. Die Verluste bei dem einen Geschäft werden durch Gewinne beim anderen Geschäfte kompensiert. Hedge-Fonds sind inzwischen auch bei risikofreudigen Privatanlegern beliebt, weil sie auf stark schwankende Kurse reagieren können. Sie unterstehen nicht dem deutschen Investmentgesetz. mot

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben