HEIK AFHELDT trifft … : Gabi Grützner Chefin von Micro Resist Technology

Gabi Grützner (53),
Gabi Grützner (53),

Der Innovationspark Wuhlheide hat es in sich: Die aufstrebende kleine Schwester von Adlershof beherbergt einen Weltmarktführer. Der Kopf dieses High-Tech- Unternehmens, das nächstes Jahr seinen 20. Geburtstag feiert, ist eine Frau. Gabi Grützner, Mutter von vier Kindern, steht voll im Leben. Die Diplom-Chemikerin, Tochter aus einer ehrgeizigen Arbeiterfamilie aus Erfurt, sollte, wie ihre beiden Brüder auch, „die höchste Bildung“ bekommen. So wollten es die Eltern. Das war für sie das Studium in Jena. Schon als Leistungssportlerin hatte die erfolgreiche Schwimmerin gelernt, weitgesteckte Ziele mit Ausdauer zu erreichen.

Als mit der Mauer auch das Berliner Werk für Fernsehelektronik zusammenbrach, in dem sie seit 1983 mit großem Interesse und Erfolg in der Forschung gearbeitet hatte, war guter Rat teuer. Mit Schwimmunterricht konnte sie sich auf Dauer nicht über Wasser halten. Und Unternehmerin wollte sie eigentlich auch nicht werden. Aber bei der gemeinsamen Präsentation ihrer Produkte mit Professor Jürgen Bendig auf der Messe Semicon in Zürich erregten sie weithin Interesse.

Und so gründeten sie 1993 mit einem namhaften Förderbetrag, für den sie persönlich hafteten, aus dem Programm „Technologieorientierte Unternehmensgründungen“ des Ingenieurverbandes VDI/VDE ihre Firma. Ein Glück nennt sie die tolle Betreuung, die sie damals erfuhren. Und so wurde es eine wahre Erfolgsgeschichte. Seit 2001 schreiben sie schwarze Zahlen, haben heute namhafte Kunden auf der ganzen Welt – ob Sony oder Singulus – und setzen mit ihren knapp 50 Mitarbeitern, davon ein Drittel Akademiker, sieben Millionen Euro um. In ihrer hochwertigen „Ausrüstung“ – Elektronenmikroskope und Reinraumtechnik – stecken insgesamt mehrere Millionen Euro.

Auch in Zukunft möchten sie mit soliden und immer top-innovativen Produkten Weltmarktführer sein und unabhängig bleiben. An den Wänden der langen Flure in ihrem 3500 Quadratmeter großen eigenen Gebäude in Wuhlheide ist noch genügend Platz für viele weitere Auszeichnungen.

Heik Afheldt war Herausgeber des

Tagesspiegels

1 Kommentar

Neuester Kommentar