• Hellersdorfer Schüler erfolgreich als Nachwuchsbörsianer „The Unknowns“ führen im Planspiel Börse

Wirtschaft : Hellersdorfer Schüler erfolgreich als Nachwuchsbörsianer „The Unknowns“ führen im Planspiel Börse

-

Ganz unbekannt sind „The Unknowns“ von der LeonardBernstein-Oberschule nicht mehr. Bereits im vergangenen Jahr nahmen die fünf Schüler aus Hellersdorf am Planspiel Börse der Berliner Sparkasse teil. Vergangene Woche ging die Gruppe im gerade laufenden Börsenspiel in Führung.

Seit Beginn des Spiels am 1.Oktober legte ihr virtuelles Depot um mehr als 16 Prozent zu. „Wir wählen die Aktien danach aus, dass sie möglichst bei ihrem Jahrestief liegen oder weit genug von ihrem Jahreshoch entfernt sind“, erklärt Martin Vanauer, Sprecher der Gruppe „The Unknowns“, die Strategie der Schüler aus Hellersdorf. Zuerst setzten sie auf Aktien der Commerzbank, von Infineon und Thyssen-Krupp – also auf starke Werte aus dem Dax. „Die Papiere haben wir aber längst wieder verkauft“, sagt Vanauer. Die Jugendlichen setzen aber weiter auf Dax-Werte: Jetzt haben sie Aktien der Münchener Rück und von RWE im Depot. Aber langsam wagen sie sich zum Tec-Dax vor: Zuletzt standen auch Jenoptik und Qiagen auf der Einkaufsliste der Schüler.

Am Anfang erhalten alle Spielgruppen ein fiktives Startkapital von 50000 Euro. Damit können sie in Aktien, Investmentfonds und festverzinsliche Wertpapiere investieren. Das Ganze geschieht wie an der realen Börse über die Internet-Plattform der Berliner Sparkasse ( www.berliner-sparkasse.de /planspielboerse). Die Kurse kommen dabei direkt von fünf wichtigen europäischen Börsenplätzen: Frankfurt (Main), London, Mailand, Madrid, Paris und Wien. Bis zum 12.November können Berliner Schülergruppen noch einsteigen. Am 12.Dezember wird abgerechnet. Gewinner ist die Gruppe, deren virtueller Depotwert am meisten gestiegen ist.

„Die Guten 149“ von der Heinrich-Mann- Oberschule aus Berlin-Buckow, die vergangene Woche führten, fielen übrigens auf den zweiten Platz zurück. Auf dem dritten Rang liegt die Gruppe „5K“ von der Carl-Friedrich- Gauss-Oberschule in Berlin-Buch. akz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben