Wirtschaft : Henkel steigt bei Wella ein

Beteiligung von 6,8 Prozent

-

Frankfurt (Main) (rtr). Der Konsumgüterkonzern Henkel hat eine Beteiligung am Kosmetikkonzern Wella erworben. Über eine Tochtergesellschaft habe Henkel Stamm und Vorzugsaktien der Wella AG erworben, teilte Henkel am Montagabend nach Börsenschluss mit. Henkel sei damit mittelbar an Wella mit 4,99 Prozent der Stammaktien und 10,38 Prozent der Vorzugsaktien beteiligt. Dies entspreche einer Gesamtbeteiligung am Grundkapital der Wella AG von 6,86 Prozent. Die Beteiligung stelle vor dem Hintergrund des derzeitigen Börsenumfelds eine interessante Anlage dar, teilte Henkel mit. Ein Henkel-Sprecher wollte darüber hinaus keine Aussagen machen. Auf die Frage, ob Henkel seinen Anteil weiter aufstocken wolle, sagte der Sprecher, weitere Spekulationen kommentiere er nicht. Auch sagte er nicht, ob sich Henkel die Anteile über den Markt oder direkt von der Wella-Eigentümerfamile Ströher gekauft habe. Mach Informationen des Handelsblattes sollen die Mehrheitseigner von Wella, zu denen auch die Familienstämme Pohl, Ebert und Sander gehören, zu einem Verkauf ihrer Anteile bereit sein. Sie halten zusammen 78 Prozent. Laut Handelsblatt werde in den nächsten Tagen ein Übernahmeangebot des US-Konzerns Procter & Gamble bei Wella erwartet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben