Wirtschaft : Herlitz-Aktien fallen aus dem M-Dax

BERLIN (dr).Die Stammaktien der Herlitz AG, Berlin, werden vom 21.September an nicht mehr in die Berechnung des MDax, der die siebzig wichtigsten Nebenwerte an den deutschen Börsen, wiederspiegelt, einbezogen.Ebenso wie Hornbach und Kampa Haus, entfallen diese Titel, weil die Deutsche Börse die beiden Indices Dax und MDax neu gewichtet hat.Die Gewichtung wird turnusgemäß am dritten Freitag zum Quartalsende bekannt gegeben.Neu in den MDax aufgenommen werden WCM, Kali und Salz und die Stämme von Sixt.Beim Deutschen Aktienindex gibt es nur geringfügige Änderungen.Mit 1 Mrd.zugelassener Aktien ist die Deutsche Telekom hinsichtlich der Aktienzahl nach wie vor führend im Dax.Die Allianz hat mit rund 245 Mill.zugelassener Aktien und einem Anteil am Dax von etwa 10 Prozent weiterhin das größte Gewicht.

Bei Herlitz nahm man die Nachricht natürlich mit Bedauern zur Kenntnis, erklärte aber, daß das Restrukturierungsprogramm bald greifen werde, und dann der Kurs der Herlitz-Aktie auch wieder steigen werde.Gegenwärtig sei das Papier sicherlich unterbewertet.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben